Gösselthal

Am Eingang zum Sulztal, angrenzend an den Rhein-Main-Donau-Kanal, liegt der idyllische Weiler Gösselthal.

Sieben Wohnhäuser und eine denkmalgeschütze ehemalige Mühle kennzeichnen die kleine Siedlung, deren Bewohner seit jeher eng mit dem Nachbarort Biberbach verbunden sind. Seit 2012 sind Hof, Mühle und Taferne zu „Rosenthal“ Sitz der Revierzentrale des Wasser- und Schifffahrtsamtes Nürnberg. Vor hier wird die gesamte Schifffahrt vom Main bis zur Donau überwacht. Von der Sulz, die einst die Mühle antrieb, ist nur noch ein Restgewässer erhalten geblieben. Östlich von Gösselthal, über dem Weg nach Oberndorf ist eine Trogbrücke erhalten, über die einstmals der alte Ludwigskanal verlief.

gosselthal-alte-bruecke.jpg
gosselthal-gebaeude.jpg
gosselthal-trogbruecke.jpg
Loading...