Ehemaliges Franziskanerkloster

ehemaliges-franziskanerkloster_mevluet-altuntas_8495.jpg

Ein Kloster aus dem 18. Jahrhundert!

Zur Geschichte der Franziskaner in Beilngries zählt auch die Konkurrenz mit den Benediktinern: Der Grundstein für das Gotteshaus ihres Hospitiums wurde zwar bereits 1723 gelegt, geweiht wurde es wegen Streitigkeiten mit dem Benediktinerkloster Plankstetten erst 1736. Das profanisierte Kloster ist heute Heimat für das Beilngrieser "Spielzeug & Figurenmuseum "anno dazumal": Das Museum ist im sanierten Dachgeschoss des ehemaligen Franziskanerklosters untergebracht und zeigt unter anderem Blechspielzeug, Dampfmaschinenmodelle und Zinnfiguren.

Baudenkmal D-1-76-114-36

Parkmöglichkeit für Busse (600 m)

Parkplatz Schiffsanlegestelle
Am Main-Donau-Kanal
92339 Beilngries
Tel.: 08461 8435

Lage

in der Innenstadt, Bushaltestelle: Eichstätter Straße (300 m), Parken für Pkw in der Hauptstraße (50 m)

Stadt Beilngries
Hauptstr. 14
92339 Beilngries
Tel.: 08461 8435
Fax: 08461 9661
Loading...