Faszinierende Welt der Wasserstraßen! Neues Infozentrum in der Gösselthalmühle eröffnet

Eröffnung der Erlebniswelt Wasserstraße

Freitag, 23. Juni 2017

Am heutigen Freitag wurde das neue Informationszentrum der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung der Bundes (WSV) Erlebniswelt Wasserstraße in Beilngries am Main-Donau-Kanal feierlich eröffnet. Die neue interaktive Ausstellung markiert den Höhepunkt im Jubiläumsjahr zum 25. Geburtstag des Main-Donau-Kanals und gibt einen umfassenden und spannenden Einblick in die komplexen Zusammenhänge rund um die Wasserstraßen.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt: „Das neue Infozentrum Erlebniswelt Wasserstraße ist ein vorbildliches Angebot unsere Wasserstraßen besser kennenzulernen, die nicht nur Transportwege sind, sondern auch wertvolle und faszinierende Naturräume. Das „System Wasserstraße“ zu verstehen, ist Basis für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Flüssen, Kanälen, Seen und Meeren. Ich danke allen, die zu dieser Dauerausstellung beigetragen haben.“

Das 25. Jubiläum des Main-Donau-Kanals und die neue Ausstellung machen auf die nationale und internationale Bedeutung der Wasserstraßen aufmerksam und vermitteln darüber hinaus die zahlreichen Aufgaben der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Interaktive Stationen nehmen Kleine und Große mit auf die Reise, z.B. an Bord eines Eisbrechers und auf dem Steuerstand eines Binnenschiffes auf dem Rhein. An Audioinseln erzählen Taucher, Schiffsmechaniker und Ingenieure über ihre tagtäglichen Aufgaben an den Wasserstraßen im Binnenland und an der Küste.

Guido Zander, Amtsleiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtssamtes Nürnberg: „Ich freue mich, dass alle Arbeiten zur Einrichtung der Erlebniswelt Wasserstraße zeitgerecht zum Eröffnungstermin fertiggestellt werden konnten; eine hervorragende Leistung aller Mitwirkenden!“.

Die Dauerausstellung Erlebniswelt Wasserstraße in der historischen Gösselthalmühle erstreckt sich auf zwei Etagen über einer Fläche von über 260 m² und hat täglich von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Bild: Übergeben die Ausstellung in der Gösselthalmühle feierlich Ihrer Bestimmung (von links): Bürgermeister Alexander Anetsberger, Stadt Beilngries; Guido Zander, Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Nürnberg; Projektleiterin Stefanie von Einem; Prof. Dr.-Ing Hans-Heinrich Witte, Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt; Prof. Claudia Frey, die die Ausstellung konzipiert hat; Landrat Anton Knapp, Landkreis Eichstätt; assistiert von den beiden Auszubildenden Michaela Ullrich (links) Lena Eder (rechts).

Loading...