Siegel Kommunale IT-Sicherheit

Donnerstag, 17. September 2020

Das Siegel „Kommunale IT-Sicherheit“ ist selbst kein ISMS (Informationssicherheits-Manage-mentsystem) und ersetzt keinen der gängigen ISMS-Standards. Es kann als eine Art Vorstufe zu einer Zertifizierung auf Basis einer Selbstauskunft betrachtet werden. Voraussetzung ist, dass die Kommune ein Informationssicherheitskonzept z. B. auf Grundlage des BSI IT-Grundschutz, ISIS12, ISA+VdS 10.000 oder der Arbeitshilfe der Innovationsstiftung Bayerische Kommune erstellt. Ein Fragebogen prüft 47 Maßnahmen zur Einführung eines Informationssicherheitskonzeptes nach BayEGovG ab. Für die Stadt Beilngries bestätigt das Siegel eine Basisabsicherung nach aktuellem Stand der Technik und Rechtslage. Das Siegel ist zwei Jahre gültig bis Juli 2022.