Wertstoffhof Beilngries; Anlieferung nur mit folgenden Auflagen möglich

uebersichtsplan-wertstoffhofgelaende_1.png

Es sind die bekannten Hygienevorschriften und Abstandsregeln (mind. 1,50 m) einzuhalten. Für alle Mitarbeiter und Anlieferer ist das Tragen von Mund-Nase-Schutz Pflicht. Ohne Mund-Nase-Schutz ist kein Zugang zum Wertstoffhof erlaubt. Beim Ausladen der Wertstoffe erfolgt keine Hilfestellung durch Aufsichtspersonal. Bei Bedarf ist eine Hilfsperson mitzubringen.

Die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes sind wie folgt:

  • Montag       08:00 Uhr - 11:00 Uhr
  • Freitag        14:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Samstag     08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Sollten diese Öffnungszeiten auf einen Feiertag fallen, so wird die Öffnungszeit ersatzlos gestrichen. 

Änderungen werden jedoch rechtzeitig auf der Homepage der Stadt Beilngries, in der Zeitung und im Mitteilungsblatt „Beilngries aktuell“ veröffentlicht.

Die Verantwortung der Organisation liegt beim Landkreis Eichstätt, jedoch ist die Stadt Beilngries als Betreiber und somit für den regulären Ablauf, das Personal und die Öffnungszeiten verantwortlich.

Am Wertstoffhof können haushaltsübliche Mengen (max. 3 Kubikmeter) von Recyclingstoffen und Grüngut zur Verwertung und Beseitigung kostenfrei abgegeben werden. Für die Entsorgung von Bauschutt in Kleinmengen ist allerdings eine Abgabegebühr fällig. Des Weiteren ist eine maximale Länge der Entsorgungsgüter auf 2,50 m begrenzt. Die bereitgestellten Container sind von den Bürgern selbstständig und sorgfältig zu befüllen, wobei den Anordnungen des Wertstoffhofpersonals und der Betriebsordnung Folge zu leisten ist.

Um den öffentlichen Straßenverkehr an der Kelheimer Straße nicht zu behindern, ist eine frühzeitige Anfahrt vor den jeweiligen Öffnungszeiten zu vermeiden. Die Asphaltfläche vor dem Wertstoffhof kann zum Warten genutzt werden, auf angrenzenden Privatgrundstücken und öffentlichen Straßen ist dies jedoch strikt verboten.

Folgende Materialien können am Wertstoffhof kostenfrei abgegeben werden:
-          Sperrmüll
-          Altholz
-          Kartonagen
-          Flachglas
-          Metall / Schrott
-          Folien (sauber und besenrein)
-          Elektroaltgeräte
-          Haushaltsgroßgeräte / Kühlgeräte und Wärmeüberträger
-          Bildschirme / Monitore
-          Geräte der Unterhaltungselektronik und Haushaltskleingeräte
-          CDs / DVDs
-          Flaschenkorken
-          PU- Schaumdosen
-          Rasenschnitt / Laub / Astschnitt

Großmengen aus Haushaltsauflösungen oder Entrümpelungen werden nicht angenommen.

Die Abgabe von Bauschutt in Kleinmengen (max. 1 Kubikmeter) ist weiterhin gegen Gebühr bei der Firma Bachhuber zu deren Öffnungszeiten abzugeben.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen das Landratsamt Eichstätt und die Stadt Beilngries zur Verfügung.

Landratsamt Eichstätt
Herr Laumeyer
Residenzplatz 1
85072 Eichstätt
08421/ 70-143
abfallwirtschaft@lra-ei.bayern.de

Stadt Beilngries
Herr Herrmann
Hauptstraße 24
92339 Beilngries
08461/ 707-50
herrmann@beilngries.bayern.de